"Technical and rhythmical perfection were a real treat for the eyes as for the ears" (Westfälische Nachrichten)

Über das FRATRES TRIO

Vor einigen Jahren versammelten sich drei international erfolgreiche Solisten und begeisterte Kammermusiker zu einem neuen Ensemble, das eine perfekt ausbalancierte Kombination aus Streich-, Tasten- und Blasinstrument bietet und dem Hörerlebnis eine völlig neue Dimension verleiht.

Seit seiner Gründung hat das Fratres Trio mehrere Preise gewonnen, darunter bei den internationalen Kammermusikwettbewerbe FNAPEC und Illzach, und trat an renommierten Orten wie der

Tonhalle Zürich, dem Wiener Musikverein und der St. Petersburger Kapelle auf. Die CD Couleurs d’un rêve des Ensembles wurde von der internationalen Presse gelobt und vom Pizzicato Magazine mit dem Supersonic Award ausgezeichnet.

In den 20ern, nach den Turbulenzen des Krieges, eine neue Mode erobert Paris: Jazz. In dem Klub

„Le boeuf sur le toit“ (Der Ochse auf dem Dach) feiern Künstler wie Jean Cocteau, Pablo Picasso, Salvador Dali, Charlie Chaplin oder Maurice Ravel den Rausch und die Unbekümmertheit dieser Jahre. 

Von den brasilianischen Rhythmen des Darius Milhaud zu den Broadway Songs von George Gershwin, Fedor Rudin, Hayrapet Arakelyan und Florian Noack lassen diese faszinierende Zeit aufleben.

Aktuelles Programm
"DER KLANG DER 20er"

Darius Milhaud (1892-1974)

Le Boeuf sur le Toit, Fantaisie Op. 58

Igor Stravinsky (1882-1971)

L’Histoire du Soldat, Suite (1919)

Fats Waller (1904-1943)

Dinah


Duke Ellington (1899-1974)

Jubilee Stomp

Maurice Ravel (1875-1937)

Blues aus der Sonate für Violine und Klavier

Duke Ellington (1899-1974)

In a sentimental mood

George Gershwin (1898-1937)
Porgy and Bess Suite